Händehygiene

Beim "Händewaschen" sollen Hautreinigungsmittel und Wasser die Haut von Fett oder Öl und dem daran anhaftenden Schmutz befreien. Reinigungsvorgänge sind immer eine Belastung für die Haut. Aufgabe des Arbeitgebers ist es, ein Hautreinigungsmittel auszuwählen, das bei ausreichender Reinigungswirkung eine schonende Hautreinigung gewährleistet.

Neben dem Entfernen von Schmutz kann auch die Reduktion von Keimen auf der Haut, das Ziel von Reinigungsmaßnahmen sein. Wenn irgendmöglich, sollte hierbei der hygienischen Händedesinfektion mit alkoholoischen Mitteln mit rückfettenden Komponenten der Vorzug gegeben werden. Zur Auswahl der Mittel und deren richtiger Anwendung geben wir in diesem Kapitel Hinweise.

Film: Geschützte Hände (ZIP-Datei: 13,7 MB)

Fragen

Bei Fragen steht Ihnen die Redaktion gerne zur Verfügung.

E-Mail:
mitheilerhaut[at]ukh.de