Gefährdungsbeurteilung allgemein

Die Gefährdungsbeurteilung ist ein zentrales Steuerungsinstrument, mit dem Betriebsleitungen für sichere und gesundheitsgerechte Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe sorgen können. Die systematische Ermittlung von Gefährdungen und die Bewertung der mit den Gefährdungen verbundenen Risiken ist die Voraussetzung für die richtige Wahl von wirksamen und betriebsbezogenen Arbeitsschutzmaßnahmen. Die Gefährdungsbeurteilung ist auch die Grundlage für die Festlegung der Rangfolge der zu ergreifenden Maßnahmen.

Lesen Sie in diesem Abschnitt in welchen Schritten Sie eine Gefährdungsbeurteilung erarbeiten können.

Fragen

Bei Fragen steht Ihnen die Redaktion gerne zur Verfügung.

E-Mail:
mitheilerhaut[at]ukh.de